3D-Metall Theobald - Dienstleister für 3D-Metalldruck in Leipzig

3D-Metall Theobald e.K. bietet Ihnen ein kleines, aber feines Produktionssystem zur schnellen Herstellung von Einzelteilen, Prototypen und Kleinserien (bis ca. 100 Stück). Unsere Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen bescheinigen uns unsere Zuverlässigkeit, die hohe Qualität der Bauteile und kurze Lieferzeiten.

Seit 2016 sind wir als Dienstleister für die additive Fertigung aus Metall tätig. Seitdem haben wir unsere Möglichkeiten stets erweitert und investiert.

Unser Produktionsbereich umfasst zwei Fertigungsanlagen für Powder-Bed-Fusion (PBF-LB). Mit zwei 3D-Metalldruckern verringern wir den Aufwand bei der Umrüstung von einem Material zum anderen und können so flexibler, schneller und auch kostengünstiger für Sie fertigen. In den Maschinen des Herstellers Trumpf können wir Bauteile in der Größe bis zu 100 mm für Sie herstellen.

Seit 2022 verfügen wir über eine verbesserte CAD/CAM-Lösung (Siemens NX), die es uns erlaubt, die notwendigen Stützgeometrien der 3D-Teile effizienter zu setzen und auch Aufmaße zu berücksichtigen.

Die von uns für den 3D-Metalldruck verwendeten Werkstoffe wurden in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) eingehend auf ihre Qualität getestet. Damit können wir Ihnen gute Materialeigenschaften der Endprodukte zusichern. 

Mit unseren additiven Fertigungsanlagen produzieren wir eine hohe Detailgenauigkeit und erreichen eine sehr gute Oberflächenbeschaffenheit. Dadurch stellen wir sicher, dass auch in Strukturen in denen keine Nachbearbeitung möglich ist, die gewünschte Funktion erreicht wird.

Nach dem Bauvorgang im 3D-Drucker wird bei uns jedes Teil nachgearbeitet. Dazu steht neben den manuellen Arbeitsstationen eine Bohr-Fräs-Kombination zur Verfügung. Abgeschlossen wird die Nachbearbeitung durch einen dreistufigen Strahlprozess, der die prozessbedingte Rauheit der Oberflächen weiter minimiert.

Unser Know How stellen wir Ihnen für die Metalle Bronze (CuSn10) und Chrom-Nickel-Stahl (1.4404 / 316L) zur Verfügung. Neben dem einfachen Aufbau des kompletten Werkstücks aus einem Material, ist auch eine Kombination verschiedener Metalle durch Aufbau des Druckmaterials auf einen vorhandenen Grundkörper machbar.  

Lassen Sie sich zu den Möglichkeiten beraten,

die Ihnen der 3D-Metalldruck bieten kann!

Das sind wir

Hans-Werner Theobald

Gründer und Inhaber
Dipl. Wirtschaftsingenieur | MBA | Industriemechaniker

"Mit mir besprechen Sie Ihr Anliegen - und wie wir Ihnen helfen können. Ich unterstütze Sie bei der fertigungsgerechten Gestaltung Ihrer CAD-Konstruktion und empfehle Ihnen die Materialien, die sich am besten für Ihr Bauteil eignen. Im Übrigen halte ich den Laden am Laufen!"

Lassen Sie sich von mir persönlich beraten:
0341 491 21 75
info@3d-metall-theobald.de

 

 

Stefanie Hoyer

Nachbearbeitung | Werkzeugmacherin                        

"Ich trenne die Werkstücke von der Bauplattform und entfernen die Stützen. Insbesondere liegt mir aber der letzte Arbeitsgang am Herzen: Mit dem Strahlen bringe ich die Teile zum Glänzen."

 

 

Nick Hoffmann

Produktion | Industriemechaniker                                 

"Ich bediene die Maschinen und sorge mit der mechanischen Bearbeitung dafür, dass die Maße stimmen und die Werkstücke rechtzeitig fertig werden."

 

 

Daten und Fakten zu unserem Unternehmen

2022:
Einstellung eines weiteren Mitarbeiters und
Investition in eine zweite additive Fertigungsanlage (PBF-LB). Umrüstung der Software auf Siemens NX.
Informationen zur Förderung

2021:
Corona-Investitions-Pause.

2020:
Erweiterung der Werkstatt um eine dritte Strahlanlage. Aufbau eines weiteren Nachbearbeitungsplatzes.

2019:
Einstellung der ersten Mitarbeiterin. Erweiterung der Werkstatt um eine kleine Fräse. Projekt mit der HTWK zur Optimierung der Bauparameter von Kupferteilen.

2018:
Umzug innerhalb des BIC und Hinzunahme eines zweiten Raumes. Ausbau der Werkstatt. Bau des ersten Teils aus reinem Kupfer (99,9%).

2017:
Erster Messeauftritt auf der Intec. Projekt zur Qualifizierung der Werkstoffeigenschaften mit der HTWK.

2016:
Einrichtung der Werkstatt inclusive additive Fertigungsanlage (PBF-LB) in einem Raum. Markteintritt mit Bronze und Edelstahl.

2015:
Gründung des Unternehmens im Business Innovation Center(BIC) in Leipzig Plagwitz.

Gerade keine Zeit?
Buchen Sie ganz einfach einen Termin für einen Videochat.